Intervall-Krafttraining











Eine der Fragen mit der man als Trainer des Öfteren konfrontiert wird, lautet:

 

„Gibt es spezielle, geheime Übungen gegen Bauchfett und Hüftgold?“ oder „Was kann ich tun, um gegen die Fettpölsterchen in einem bestimmten Bereich (meistens greift dann die oder derjenige an die entsprechende Stelle) vorzugehen?“

Eine der Fragen mit der man als Trainer des Öfteren konfrontiert wird, lautet:

 

„Gibt es spezielle, geheime Übungen gegen Bauchfett und Hüftgold?“ oder „Was kann ich tun, um gegen die Fettpölsterchen in einem bestimmten Bereich (meistens greift dann die oder derjenige an die entsprechende Stelle) vorzugehen?“

Beide Fragen meinen dasselbe, jedoch wäre die Antwort auf die erste Frage ein „Nein“, während man die zweite Frage mit „Intervall-Krafttraining“ beantworten könnte.

 

Intervalltraining ist eine Trainingsmethode, die im Ausdauersport eingesetzt wird. Der Gedanke dahinter ist die Verstärkung des Trainingsreizes durch abwechselnde Belastungs- und Erholungsphasen (Intervalle). Dabei gilt es die Dauer der Erholungsphasen so zu gestalten, dass sich der Organismus nicht vollständig erholen kann. Mit dem Resultat, dass der Körper mehr Energie verbraucht.

 

Das klassische Krafttraining ist an sich eine Art des Intervalltrainings. Es gibt eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen (Belastungsphase) und eine bestimmte Pausendauer (Erholungsphase). Je nachdem welche Ziele mit dem Krafttraining verfolgt werden, ergeben Pausen von bis zu 3 Minuten und ein langsameres Übungstempo absolut Sinn. Ist das Ziel des Krafttrainings ein hoher Energieumsatz, sind lange Pausen und langsames Übungstempo kontraproduktiv. Momentan setzen wir bei Finally Fit drei Intervallvarianten im Krafttraining ein:

 

1. Belastungs- und Erholungsphasen werden bei jeder Übung zeitlich eingeschränkt

 

  • Z. Bsp. 30 Sekunden belasten, 30 Sekunden Pause

 

2. Belastungsphase wird zeitlich eingeschränkt, die Erholungsphase richtet sich nach dem Puls

 

  • Z. Bsp. 30 Sekunden belasten, die Pause dauert danach so lange an, bis die Zielherzfrequenz erreicht wird

 

3. Belastungs- und Erholungsphase richten sich nach dem Puls

 

  • Es wird so lange belastet bis die Zielherzfrequenz = X erreicht wird, danach so lange pausieren bis sich die Zielherzfrequenz = X einstellt

 

Die unterschiedlichen Variationen und hohes Übungstempo des Intervall- Krafttrainings bieten neue Impulse und Abwechslung. Erfahrungen mit Krafttraining und eine korrekte Übungsausführung sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Intervall-Krafttraining.

Ihr Finally Fit Personal Trainer Team

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

finally fit

 

bonner straße 391

50968 köln

fon: 0221 98861907

 

info@finallyfit.de