Do

13

Feb

2014

Bewegungskette

Schaut man sich unsere Alltagsbewegungen genauer an, merkt man schnell, dass jede Bewegung unseres Körpers den Einsatz mehrerer Muskelgruppen erfordert. So nutzen wir beim Treppensteigen nicht nur unsere Beinmuskeln, sondern unsere Gesäß-, Rücken- und Bauchmuskeln gleich mit. Es gibt kaum eine Bewegung unserer Beine im Alltag bei der wir ausschließlich unsere Beinmuskeln einsetzen. Um die nötige Kraft für bestimmte Bewegungen zu erzeugen, arbeitet der Körper in sogenannten Bewegungsketten. Die Bewegungskette beinhaltet alle Bereiche unseres Körpers, die an einer Bewegung beteiligt sind. Ein Tennisspieler kann nur dann einen erfolgreichen Aufschlag durchführen, wenn die Kraftübertragung der Bewegungskette, angefangen in den Beinen, über die Hüften, den Rumpf, die Schulter, den Ellenbogen, fortgeleitet bis in das Handgelenk stattfinden kann.

Setzt die Funktion eines Teils dieser Bewegungskette aus, zum Beispiel durch eine Abschwächung oder Verkürzung einer bestimmten Muskelgruppe, kann sich das nicht nur negativ auf den Bewegungsablauf, sondern auf kurz oder lang zu einer Überlastung eines anderen Teils der Bewegungskette führen.

 

Die Ursache von Rückenbeschwerden sollte daher weniger auf den Rücken selbst reduziert werden. Viel entscheidender ist es den Teil der Bewegungskette zu finden der die Rückenbeschwerden hervorruft.

 

Ihr Finally Fit Personal Trainer Team

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

finally fit

 

bonner straße 391

50968 köln

fon: 0221 98861907

 

info@finallyfit.de