Mi

05

Nov

2014

Sport für den gesteigerten Grundumsatz

Petra Bork / pixelio.de
Petra Bork / pixelio.de

Wer dauerhaft sportlichen Aktivitäten nachgeht, steigert seinen Grundumsatz. Dieser beschreibt den Energieverbrauch unseres Körpers in völliger Ruhe. Die Höhe der verbrauchten Energie in Ruhe hängt dabei von der gesamten Trainingsdauer, der Sportart, der jeweiligen Intensität der Belastung und vom eigenen Körpergewicht ab.

Welche Sportart für einen gesteigerten Grundumsatz?

Besonders empfehlenswert ist, neben Ausdauersport auch auf Krafttraining zu setzen. Nach einem intensiven Krafttraining bleibt der Energieverbrauch auch in Ruhe für eine Weile um 51- 127 kcal erhöht. Was auf den ersten Blick nicht besonders viel erscheint, kann auf ein ganzes Jahr gerechnet seinen Teil zu einer Gewichtsreduktion beitragen. Vor Beginn eines intensiveren Trainings sollte man Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten. Anschließend kann zum Beispiel ein Personal Trainer gezielt auf die individuelle Lebenssituation eingehen und wichtige Tipps zur Steigerung des Grundumsatzes geben. 

Zwei Schritte für den gesteigerten Grundumsatz

  1. Muskelaufbau: Muskeln verbrauchen in Ruhe mehr Energie als Fettgewebe

  2. Ausdauertraining: Durch das Ausdauertraining wird die Anzahl der Mitochondrien, so genannter zelleigener Kraftwerke, erhöht. Je mehr Mitochondrien, umso höher liegt der Energieverbrauch, auch in Ruhe.

 

Ihr Finally Fit Personal Trainer Team aus Köln

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

finally fit

 

bonner straße 391

50968 köln

fon: 0221 98861907

 

info@finallyfit.de